Schuppige Haut

  • Hey zusammen,

    ein guter Freund von mir war die gesamte letzte Woche übelst krank. Als ich ihn diese Woche dann gesehen habe, habe ich ihn auch fast gar nicht mehr erkannt. Er hatte im gesamten Bereich schuppige, alte Haut. War wohl ziemlich am trocknen. Besonder um die Augen und Nase sieht das bei dem schlimm aus. Ich weiß aus Erfahrung, das man da so schnell wie möglich was machen muss, da sonst die Haut schnell altert und man später viele Probleme hat. Aber was kann man da machen, das man einen frischen Teint in das Gesicht einen hübschen Mannes zaubern kann, der eben angeschlagen ist?

  • Hallo Marsalmarure,

    ich wünsche deinem Freund erst mal gute Besserungen. Wenn ich krank werde habe ich dann auch mehrere Symptome und meine Haut wird dann sehr schuppig und sieht dann sehr ungepflegt aus. Meine Frau hat mir mal eine elektrische Gesichtsreinigungsbürste besorgt. Ich habe am Anfang nichts davon gehalten. Aber ich habe es dann mal getestet und meine Haut hat sich total sanft angefühlt und sah dann auch sehr schön aus. Seitdem verwende ich es immer nach der Dusche fünf bis zehn Minuten. Ich kann es deinem Freund nur empfehlen. Hier kannst du mal ein paar Gesichtsreinigungsbürsten vergleichen

    Viele Grüße

  • Habe bis jetzt noch nie was davon gehört, dass wenn man krank ist die Haut alter.

    So habe ich es halt mal von deiner Aussage halt schlussfolgern können.

    Natürlich altert trockene Haut viel schneller als Feuchte, doch wenn man Krank ist ist es doch eher Temporär oder? Also ich meine, dass wenn man wieder gesund ist die Haut auch wieder feucht bzw. fettig wird.

    Falls dein Kumpel allerdings an Chronischer Trockener Haut leidet dann würde ich einen Besuch beim Arzt empfehlen. Einfach mehr zu Trinken oder die Haut regelmäßig einzucremen würde da auch nicht schaden.

    Mit den Bürsten kenne ich mich leider nicht aus! Falls es klappt würde ich mich über ein Feedback sehr freuen.

  • Nee Zorkcloure, die Haut wird brüchiger und kann sich nicht gut halten. An sich ist die Haut wie eine Maschine. Sie muss immer gut geölt und gefettet werden. Geschieht das nicht, dann kommt es vor, das eine Maschine vor ihrer Zeit kaputt ist, weil einfach das Öl und Fett gefehlt hat. Der gleiche Effekt ist auch bei der Haut. Damit man aber die Haut gut pflegen kann, muss man ja auch an die gute Haut und nicht das, was bereits gestorben ist. Ich hatte mir schon überlegt das mit einer Zahnbürste zu machen. Aber eine Gesichtsreinigungsbürste ist natürlich tausendmal besser.

    Danke

  • Aso, so meintest du das ganze.

    Das Alte muss weg, damit dann das Neue in die Pflege kommen. Das ist mir schon klar. Aber dadurch wird die Haut doch nicht dauerhaft älter? Ich meine, das ist nur ein kurzfristiger Effekt. Also mit dem alte Haut wegschrubben. Das kann doch gar keinen so großen Einfluss haben? Ich meine auch, wenn man sich regelmäßig wäscht, dann geht die alte Haut doch auch ganz von selbst vom Körper runter. Oder irre ich mich da wieder? Kenne mich in dem Feld leider weniger aus. Aber wenn es dir hilft, warum nicht? Wäre cool, wenn du Vorher- Nachher Bilder machen könntest.